Fernabsatzinformationen

1. Allgemeine Informationen
Vexcash ist ein Geschäftsbereich der Vexcash AG.

1.1 Unternehmensdaten

Name und Anschrift:
Vexcash Aktiengesellschaft
Rudi-Dutschke-Straße 9
D-10969 Berlin
Deutschland

Vorstand:
Peter Sulak, Vladimir Kudryashov

Registergericht:
Amtsgericht Charlottenburg
HRB 138151 B

1.2 Vertragssprache

Maßgebliche Sprache für die Vereinbarungen über Nutzung des Vexcash-Online-Antragsportals, die Vertragsanbahnung für Darlehensverträge und alle damit zusammenhängenden Vertragsverhältnisse sowie für die Kommunikation während der Vertragslaufzeit ist Deutsch.

1.3 Anwendbare Rechtsordnung und Gerichtsstand

Für den Vertragsschluss und die gesamte Geschäftsverbindung zwischen dem Kunden und Vexcash gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Zuständig für Rechtstreitigkeiten sind die deutschen Gerichte entsprechend der Zivilprozessordnung. Davon abweichend ist Gerichtsstand Berlin, falls der Kunde nach Vertragsschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Geltungsbereich der Bundesrepublik Deutschland verlegt. Dies gilt auch, wenn der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt des Kunden im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist.

1.4 Außergerichtliche Streitschlichtung

Bei Beschwerden können Nutzer sich an die Vexcash-Beschwerdestelle wenden: [email protected].

Bei Streitigkeiten aus der Anwendung der Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuchs betreffend Fernabsatzverträge über Finanzdienstleistungen gemäß §§ 312c ff. BGB und über Verbraucherdarlehen und sonstige Finanzierungshilfen, der §§ 491 bis 508, 655a bis 655d und Vorschriften betreffend Zahlungsdienstverträge §§ 675c bis 676c des Bürgerlichen Gesetzbuchs und der Verordnung (EG) Nr. 924/2009 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 16.09.2009 über grenzüberschreitende Zahlungen in der Gemeinschaft und zur Aufhebung der Verordnung (EG) Nr. 2560/2001 (ABl. L 266 vom 09.10.2009, S. 11) können die Beteiligten die Schlichtungsstelle der Deutschen Bundesbank anrufen (Postfach 11 12 32, D-60047 Frankfurt am Main, Tel.: +49 (0)69 2388-1907/1906/1908, Fax: +49 (0)69 2388-1919, E-Mail: [email protected]).

Einzelheiten sind im Internet unter: www.bundesbank.de abrufbar. Das Recht, die Gerichte anzurufen, wird dadurch nicht eingeschränkt.

2. Informationen zu den Vexcash Dienstleistungen

2.1 Wesentliche Leistungsmerkmale

Vexcash vermittelt seinen Kunden unentgeltlich und unabhängig Kurzzeit-Darlehen mit einer Laufzeit von einem Tag bis zu 180 Tagen.

Der Kunde hat keinen Anspruch darauf, dass Vexcash ihm einen Darlehensvertrag vermittelt. Der jeweilige Darlehensvertrag zwischen dem einzelnen Kunden und der Partnerbank von Vexcash kommt erst zustande, wenn der Kunde über das Vexcash-Online-Antragsportal die Vermittlung eines Kredits beantragt und die Partnerbank diesem Angebot nach einer positiven Entscheidung annimmt.

Voraussetzung einer positiven Entscheidung ist das positive Ergebnis einer Bonitätsprüfung des Kunden.

2.2 Ergänzende gebührenpflichtige Dienstleistungen

Vexcash erbringt dem Kunden außerdem auf gesonderte Anforderung über das Vexcash-Online-Antragsportal zusätzliche optionale, frei wählbare entgeltliche Dienstleistungen, deren aktueller Umfang aus der Gebührentabelle der jeweiligen besonderen Geschäftsbedingungen der Partnerbanken zu entnehmen sind.

3. Informationen über die Besonderheiten des Fernabsatzvertrags

3.1 Information zum Zustandekommen des Vertrags im Fernabsatz

Mit Abschluss Ihrer Registrierung bei Vexcash geben die Nutzer ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über die Nutzung des unter dieser Adresse verfügbaren Kreditvermittlungsportals ab. VEXCASH nimmt dieses Angebot durch Ihre Zulassung zur registrierten Nutzung der Website VEXCASH.COM an. Durch diese Annahme kommt der Vertrag zwischen dem Nutzer und VEXCASH zustande.

Bis zur Durchführung des Schrittes „Senden“ kann der Kunde jederzeit durch Verwendung der in seinem Internet-Browser angebotenen Funktion „Zurück“ seine Eingaben korrigieren. Vexcash stellt bereits bei Abgabe des Vertragsangebotes durch den Nutzer die Allgemeinen und Besonderen Geschäftsbedingungen wie auch diese Fernabsatz-Informationsschrift zur Verfügung.

3.2 Speicherung des Vertrags

Vexcash speichert die zustande gekommenen Verträge, solange dies für die Vertragsdurchführung, Überwachung und Dokumentation der erbrachten Leistungen erforderlich ist. Der Kunde kann jederzeit die Übersendung einer Dateikopie des mit ihm abgeschlossenen Vertrages sowie aller damit zusammenhängenden Informationen und Unterlagen anfordern.

3.3 Widerrufsbelehrung

  • Widerrufsrecht

    Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen mittels einer eindeutigen Erklärung widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung auf einem dauerhaften Datenträger, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 Absatz 1 in Verbindung mit Artikel 246b § 1 Absatz 1 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs, wenn die Erklärung auf einem dauerhaften Datenträger (z.B. Brief, Telefax, E-Mail) erfolgt. Der Widerruf ist zu richten an:

    Vexcash AG
    Rudi-Dutschke-Straße 7–9
    D-10969 Berlin

  • Widerrufsfolgen

    Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren. Sie sind zur Zahlung von Wertersatz für die bis zum Widerruf erbrachte Dienstleistung verpflichtet, wenn Sie vor Abgabe Ihrer Vertragserklärung auf diese Rechtsfolge hingewiesen wurden und ausdrücklich zugestimmt haben, dass wir vor dem Ende der Widerrufsfrist mit der Ausführung der Gegenleistung beginnen. Besteht eine Verpflichtung zur Zahlung von Wertersatz, kann dies dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf dennoch erfüllen müssen. Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

Ende der Widerrufsbelehrung