[Infografik] Geld und Partnerschaft – So wichtig sind Finanzen in einer Beziehung

Ob es nun um die Bezahlung beim ersten Date oder eine gemeinsame Anschaffung im Haushalt geht: Das Thema Geld nimmt selbst in Sachen Liebe und Partnerschaft einen nicht zu verachtenden Stellenwert ein. Selbst der größte Romantiker sieht sich nur allzu oft mit den alltäglichen Fragen konfrontiert: Wie wichtig ist ein hohes Einkommen? Lieber gemeinsame oder getrennte Konten? Ist finanzielle Unabhängigkeit notwendig für eine gute Beziehung?

VEXCASH hat Liebe und Partnerschaft auf den Aspekt Finanzen untersucht und die Ergebnisse in einer Infografik zusammengefasst.

Die Liebe und das Geld – So wichtig sind Finanzen in einer Beziehung

Geld und Partnerschaft

Klicken Sie auf die Infografik zum Herunterladen. Sie können diese jederzeit kostenlos nutzen und verbreiten.

 

Wichtiger als Aussehen und Intelligenz – Geld als Attraktivitäts-Schub

Es ist nicht von der Hand zu weisen, dass Macht und Geld eine besondere Anziehung auf die meisten Menschen ausüben. Zwar geben zwei Drittel der Deutschen an, dass es für sie keine Rolle spiele, wie viel der potentielle Partner verdient. Bei genauerem Nachhaken wird jedoch deutlich, dass genug Geld sogar über gewisse Unzulänglichkeiten hinwegschauen lässt.

VEXCASH-geld-oder-liebe

22 Prozent der Deutschen geben zu, dass sie Menschen mit hohem Einkommen attraktiv finden. Doch damit ist es längst nicht genug: Finanzielle Sicherheit ist für satte 42 Prozent sogar wichtiger als gutes Aussehen. Jeder Fünfte macht sogar Abstriche bei der Intelligenz, so lange nur die Größe des Bankkontos stimmt.

Verzicht auf Emanzipation beim ersten Date
Die Hälfte der Frauen lässt sich beim ersten Treffen gerne einladen. Die übrigen 50 Prozent bieten an, sich an der Rechnung zu beteiligen – jedoch hoffen insgeheim 39 Prozent auf ein spendables Gegenüber. Dagegen lassen sich nur 3 Prozent der Männer bei einem Rendezvous von der Frau einladen.

 

Geld und Partnerschaft: Wie hoch ist der Unterschied beim Gehalt?

Im Bezug auf die Rollenverteilung bei Einkommen und Finanzfragen fand in den vergangenen Dekaden ein großer Wandel statt. Die Zeiten, in denen der Mann die Aufgabe des alleinigen Verdieners einnahm, gehören in den meisten Fällen der Vergangenheit an. Zwar findet dieses Modell immer noch in jedem fünften Haushalt Anwendung, in 44 Prozent der Beziehungen steuert die Frau jedoch auch eigenes Einkommen bei. Bei jeder vierten Partnerschaft sind die Einkommens-Verhältnisse sogar vollkommen ausgeglichen.

Das bessere Geld-Geschick
71 Prozent der Frauen glauben, besser mit Geld umgehen zu können als ihr Partner. Bei den Männern trauen sich das nur 59 Prozent zu.

 

Heirat schafft Vertrauen und gemeinsame Bankkonten

Viele Paare entscheiden sich im Verlauf ihrer Beziehung, ihre Einkommen zusammenzulegen oder sich zumindest ein zusätzliches Gemeinschaftskonto anzuschaffen. Dabei ist das (finanzielle) Vertrauen höher, je älter die beiden Partner sind. Während bei unter 30-jährigen sich nur 30 Prozent für ein gemeinsames Konto entscheiden, sind es bei den über 50-jährigen mit 63 Prozent mehr als doppelt so viele.

VEXCASH-geld-oder-liebe-3

Einen ähnlichen Vertrauens-Faktor schafft auch das Bündnis der Ehe: Vor einer Heirat haben nur 44 Prozent der Paare eine gemeinsame Kasse. Nach dem Ja-Wort vereinen 81 Prozent auch ihre Bankkonten.

 

Beziehungsprobleme wegen Geld: Gehalts-Gefälle erhöhen das Konflikt-Potential

Wo Geld eine Rolle spielt, ist auch oft der Streit nicht fern. Als einen Top-Konfliktgrund geben Paare neben schlechten Angewohnheiten und Sauberkeits-Differenzen nämlich Finanzfragen an. Konflikte und Beziehungsstress wegen Geld nehmen dabei die verschiedensten Formen an:

  • Nicht-Absprache bei größeren Anschaffungen
  • Fehlinvestitionen
  • unterschiedliche Prioritäten
  • oder fehlende Kommunikation

Das sind nur wenige Gründe, durch die die Finanzsituation zum Beziehungskiller werden kann. Dies ist womöglich auch der Grund, weshalb jeder Fünfte seine Geldprobleme vor dem Partner verheimlicht.

Das Thema Geld ist heikel in Beziehungen!

Für 13 Prozent der Deutschen war die finanzielle Situation schon einmal Grund genug, einen Schlussstrich unter die Beziehung zu setzen. Generell steigt die Gefahr einer Trennung bei einem Ungleichgewicht der Einkommen. Je höher der Gehaltsunterschied ist, desto größer ist nämlich auch das Konfliktpotential in der Partnerschaft.

Dieser Content wurde recherchiert und verfasst von der VEXCASH Redaktion, ihre Experten für Kredite mit kurzer Laufzeit.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.