BLOG
Finanz-Tipps

Schnell an Geld kommen – Tipps zur Aufbesserung der Haushaltskasse

Schnell an Geld kommen

Schnell an Geld kommen? Das halten viele Zeitgenossen für unmöglich. Wer jedoch flexibel ist, findet online oder im echten Leben seine Nische, um die Haushaltskasse aufzubessern. Der Vexcash-Ratgeber gibt eine Übersicht der wirksamsten Methoden, um die Haushaltskasse schnell aufzubessern.

Maßnahmen zur Aufbesserung der Haushaltskasse

Geld verdienen im Internet

Bezahlte Umfragen

Firmen wollen wissen, wie ihre Produkte ankommen. Um einen möglichst großen Pool an Verbrauchern anzusprechen, werden diese Umfragen über auf Markt- und Meinungsforschung spezialisierte Plattformen abgewickelt. Wer schnell an Geld kommen will, registriert sich auf einer oder mehreren Internetseiten und legt sich kostenlos ein Profil an. Die Umfragen werden entweder bezahlt oder es können Punkte für Amazon-Gutscheine gesammelt werden.

  • Positiv: Die Umfragen lassen sich gut zwischendurch erledigen. Eine Registrierung bei mehreren Portalen empfiehlt sich, damit kein Leerlauf entsteht. Die Gutscheine sind ideal für kleine Extras.
  • Negativ: Schnell an Geld kommen ist so nicht möglich, es geht eher um Taschengeldbeträge
Schnell an Geld kommen
Schnell an Geld zu kommen, das halten viele Zeitgenossen für unmöglich. Wer jedoch flexibel ist, findet online oder im echten Leben seine Nische, um die Haushaltskasse aufzubessern.

Mit Apps schnell Geld verdienen

Gegenwärtig lässt sich mit entsprechenden Apps schnell Geld verdienen. Unternehmen möchten zum Beispiel gerne wissen, wie ihre Produkte im stationären Einzelhandel präsentiert werden oder wie es um die aktuellen Öffnungszeiten von Läden bestellt ist. Als Beweis werden Fotos über die App versendet. Wer gerade in der City unterwegs ist, hat so eine flexible Möglichkeit, um schnell an Geld zu kommen.

  • Positiv: Je nach Auftragslage sind bis zu zehn Euro pro Job möglich.
  • Negativ: Manche Aufträge müssen sehr schnell erledigt werden, was umständlich ist, wenn der Tag zu Hause durchgeplant ist.

Clickworker werden

Clickworker ist ein klassisches Portal für Heimarbeit. Hier ist alles möglich: Von bezahlten Umfragen über die Recherche von Adressen bis hin zum Erstellen von SEO-Texten. Nach der Registrierung können Aufträge aus dem Pool angenommen werden. Die Plattform selbst gibt an, dass Clickworker, die über ein entsprechendes Tempo verfügen, bis zu 10 Euro pro Stunde verdienen können.

  • Positiv: Seriöser Pool für Heimarbeit, transparentes System. Wer dranbleibt, kann so ein regelmäßiges Nebeneinkommen generieren.
  • Negativ: Um auf die angegebenen zehn Euro pro Stunde zu kommen, benötigt es Arbeit in Lichtgeschwindigkeit.

Referate verkaufen

Hausarbeiten, Referate und Präsentationen aus Schule und Studium verstauben bei den meisten Menschen im Schrank oder auf der Festplatte. Auf Plattformen wie Grin und Woxikon kann die Mühe von einst in bare Münze umgesetzt werden.

  • Positiv: Kaum Aufwand, vorhandene Arbeiten werden einfach hochgeladen.
  • Negativ: Schnell an Geld kommen ist Glückssache. Vielleicht braucht die Arbeit morgen jemand, vielleicht auch erst nächstes Jahr.

Gebrauchtes verkaufen

Schnell an Geld kommen lässt sich, wenn die Wohnung aufgrund eines kostenintensiven Umzugs einmal tüchtig entrümpelt wird. Auf Ebay kann sowohl bei Auktionen als auch den privaten Kleinanzeigen so ziemlich alles verkauft werden.

  • Positiv: Bestimmte Dinge wie Fahrräder, aber auch Möbelstücke und Babyausstattungen finden schnell Abnehmer.
  • Negativ: Nicht jedes Angebot stößt auf Resonanz. Je mehr eingestellt wird, desto höher ist die Chance auf Abnehmer.

Mit der eigenen Internetseite

Wer eine Homepage oder einen Blog betreibt, hat Möglichkeiten, um schnell an Geld zu kommen. Die Palette reicht hierbei von Werbung, die mit Google AdWords auf Blogs installiert wird bis hin zu Nischenwebseiten, bei denen die Kasse klingelt, sobald ein Kunde via Link auf der Seite ein Produkt bestellt. Wer sich gut im Internet als Blogger verkaufen kann, wird zudem von Firmen regelmäßig für Produkttests angesprochen und kann die Sachen dann behalten.

  • Positiv: Mit etwas Einsatz kann ein stabiles Nebeneinkommen generiert werden und die Webseite arbeitet für einen.
  • Negativ: Schnell an Geld kommenmit Termindruck ist hier nicht möglich. Denn damit Internetseiten rentabel arbeiten, muss zunächst viel Zeit investiert werden.

Geld verdienen ohne das Internet

Blut spenden
Wer gesund ist, kann mit einer Blut- oder Plasmaspende schnell an Geld kommen. Je nach Organisation wird die Spende mit 15 bis 40 Euro vergütet, 40 Mal im Jahr darf gespendet werden.

  • Positiv: Wer keine Angst vor Nadeln hat, kann regelmäßiges Nebeneinkommen generieren. Zudem gibt es einen kostenlosen Gesundheitscheck und anderen Menschen wird geholfen.
  • Negativ: Bestimmte Gruppen sind von einer Spende ausgeschlossen.

Flohmarkt

Schnell an Geld kommen ist auf dem Flohmarkt möglich. Wer nicht zu viel verlangt, wird alte Kleider, Haushaltswaren, Bücher und DVDs immer los. Flohmärkte besitzen zudem Kultstatus.

  • Positiv: Frische Luft, interessante Begegnungen.
  • Negativ: Standgebühr muss investiert werden, eine Verkaufsgarantie gibt es nicht.

Partygast werden

Eine Option für alle, die gerne feiern. Viele Veranstalter von Events in Club und Diskotheken setzen auf bezahlte Gäste, die für gute Laune sorgen und die Stimmung anheizen. Bis zu 50 Euro Verdienst pro Abend sind möglich.

  • Positiv: Spaß haben und schnell an Geld kommen.
  • Negativ: Nicht für jede Altersgruppe und Schüchterne geeignet.

Tagelöhner

Wer gut zupacken kann, der hat die Möglichkeit, tageweise auf dem Bau anzuheuern. Auch Umzugsunternehmen suchen oft nach Hilfskräften.

  • Positiv: Belastbare können so durchaus ordentlich und schnell an Geld kommen.
  • Negativ: Eher kein Frauenjob, die Auftragslage ist nicht immer gleich gut.

Arbeiten in der Nachbarschaft

Viele Supermärkte haben ein schwarzes Brett, an dem die Erledigung von Hilfstätigkeiten wie Putzjobs oder Gartenarbeiten bis hin zu Babysitten angeboten werden kann.

  • Positiv: Aushandeln eines fixen Stundenlohnes, bei guter Arbeit Dauernebenverdienst möglich, Mundpropaganda sorgt für weitere Aufträge.
  • Negativ: Wer seine Arbeit nicht ernst nimmt, wird nicht erneut angefragt und verdient somit auch nichts.

Maßnahmen bei kurzfristigen Finanz-Engpässen um schnell an Geld zukommen.

Der kurzfristige finanzielle Engpass: Die Bürgschaft

Eine Bürgschaft ist immer dann erforderlich, wenn ein Kreditgeber sein Risiko minimieren möchte. Das kann zum Beispiel der Fall bei schlechter bis mittlerer Bonität sein, aber auch bei Freiberuflern und Berufseinsteigern. In der Regel wird zuerst in der Familie nach einem Bürgen gefragt, da ein Vertrauensvorschuss besteht und die prekäre finanzielle Lage nicht nach außen durchdringt.

Es gibt auch Menschen, die es ablehnen, im Familien- oder Freundeskreis um eine Bürgschaft zu bitten. Im Internet gibt es Plattformen, die auf Kreditvermittlung von privat setzen, aber hier muss beim potenziellen Geldgeber Überzeugungsarbeit geleistet werden. Die ist bei einer Bank ebenfalls notwendig, wenn es um einen Kredit geht. Das Geldinstitut wird nicht nur die Schufa des Antragstellers sorgfältig prüfen, sondern auch nach anderen Sicherheiten fragen. Wer Wohneigentum oder eine Lebensversicherung hat, kann punkten. Allen anderen bliebe nur die Bürgschaft einer Privatperson. Der Arbeitgeber kann ebenfalls bürgen, manche Unternehmen bieten sogar Kredite über die Firma an. Je nach Art der Bürgschaft bestehen für den Bürgen unterschiedlich hohe Risiken. Wer helfen möchte, aber nicht im Falle des Falles im Regen stehen möchte, kann eine Teilbürgschaft über eine bestimmte Summe gewähren. Bei einer Zeitbürgschaft geht die Zusage nur über eine entsprechende Dauer. Relativ unkompliziert und oft ohne Bürgschaft funktioniert es nur beim Autokredit. Bis zur vollständigen Bezahlung dient das Fahrzeug selbst als Sicherheit, der Fahrzeugbrief bleibt beim Kreditgeber.

Der kurzfristige finanzielle Engpass: Der Kleinkredit

Wird bei der Bank ein Kredit aufgenommen, ist die Bindung recht lange und abhängig von der finanziellen Ausgangssituation, eine Bürgschaft notwendig. Zwar sind die Zinsen bei Kleinkrediten nicht allzu hoch. Doch wer zu seiner Hausbank geht, zahlt mitunter mehr als bei anderen Anbietern. Vexcash ist in diesem Bereich vorbildlich. Beantragt werden Kleinkredite zwischen 100 und 3000 Euro, die Rückzahlung erfolgt bequem in ein bis sechs Monatsraten zu einem günstigen Zinsniveau. Mit Express-Option geht der Kleinkredit sogar noch am Tag der Antragsstellung auf das Konto ein.

Fazit

Schnell Geld an Geld kommen mit seriöser Arbeit ist möglich, doch meist ist sowohl bei Tätigkeiten im Internet als auch im Umfeld Aufbauarbeit zu leisten. Damit ein regelmäßiger Nebenerwerb möglich ist, sollten folgende Punkte beachtet werden:

  • Keine überzogenen Erwartungen: Auch wenn manche Webseiten suggerieren, dass Reichtum über Nacht möglich ist – mühsam ernährt sich das Eichhörnchen. Die meisten Nebentätigkeiten im Internet erfordern eine gewisse Aufbauarbeit oder werden so gering entlohnt, dass viele Stunden investiert werden müssen.
  • Eine passende Tätigkeit aussuchen: Um schnell Geld an Geld kommen zu können, sollte der Nebenjob Freude bereiten. Wer mit Kindern nicht gut kann, bietet besser keine Babysitterdienste an. Stört monotone Klickarbeit im Internet, sind bezahlte Umfragen nicht die richtige Wahl.
  • Mit Ressourcen haushalten: Stundenlang ins Internet, ohne Rücksicht auf Verluste? Darunter leidet über kurz oder lang die Gesundheit.
  • Einen Kredit in Erwägung ziehen: Ein Kleinkredit verschafft Luft, eine Nebentätigkeit gut durchgeplant aufzubauen.

Weitere interessante Beiträge

Vorheriger BeitragNächster Beitrag