VEXCASH fragt: Haben viele Kreditkarten Einfluss auf den SCHUFA-Score?

Das Thema SCHUFA Score ist nicht ohne Grund häufig Gegenstand von Diskussionen. Schließlich richtet die Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung (SCHUFA) anhand dieses Wertes über die Kreditwürdigkeit von rund 66 Millionen Deutschen. Seit 1927 sammelt und liefert die SCHUFA erfolgreich Daten zur Kreditwürdigkeit von Verbrauchern und Firmen, wobei die meisten Informationen direkt von Handelsunternehmen oder Banken stammen.

Dies geschieht einerseits zum Nutzen der Verbraucher, um diese vor Überschuldung zu bewahren, andererseits natürlich zur Sicherheit der Kreditgeber, die so sehen können, wie es um die Bonität des einzelnen Verbrauchers gestellt ist. Aktuell nutzen rund 8.000 Unternehmen die Informationen der SCHUFA.

Das große Geheimnis: Die „Formel“ zur Bonitätsberechnung

Haben mehrere Kreditkarten eine Wirkung auf den SCHUFA-Score
Sind mehrere Kreditkarten gleichbedeutend mit einem hohen Vertrauen in die Bonität des Kunden und damit einen hohen SCHUFA-Score? Oder doch andersrum?

Die Beurteilung der Bonität erfolgt dabei nach dem sogenannten Scoring, einem mathematisch-statistischen Verfahren, in das alle über eine Person gesammelten Daten einfließen. Dabei gelten besondere Regelungen, welche Daten herangezogen werden dürfen. Vor einiger Zeit haben wir im VEXCASH Blog zum Thema Bonität einige davon genannt. Unter anderem wird zur Bestimmung des so genannten SCHUFA Scores erhoben, welche Zahlungsverpflichtungen bereits bestehen und ob bei Krediten bezüglich der aktuellen und zu erwartenden Einkünfte eine fristgerechte Tilgung bestehender Verpflichtungen gewährleistet ist. Weiterhin fließen Informationen zu Kredit- und Leasingverträgen, Girokonten, Kreditkarten, Kundenkonten und Mobilfunkverträgen ein.

In welchem Maße allerdings die gesammelten Daten in die Berechnung einfließen, ist kaum zu beurteilen. Im Grunde kennt niemand die genauen Kriterien und schon gar nicht die „Formel“, nach der der SCHUFA Score ermittelt wird. Nach dem BGH Urteil vom 28.01.2014 zur Bonitätsbewertung muss die SCHUFA auch nicht offen legen, wie die Gewichtung der erhobenen Daten zur Bewertung der Bonität erfolgt.

Das Unternehmen ist lediglich verpflichtet anzugeben, welche persönlichen Daten zur Person gespeichert sind. Darüber hinaus muss Auskunft über deren Herkunft, die Empfänger dieser Daten sowie die aktuellen und die in den vergangenen zwölf Monaten weitergegebenen Scoring-Werte gegeben werden. Schließlich gehört eine individuelle und einzelfallbezogene Erklärung dieser Werte dazu.

Klar, dass es so immer wieder Spekulationen und Unklarheiten geben muss. So wird immer wieder gefragt, wie sich der Besitz einer oder mehrerer Kreditkarten auf die Bonität bei der SCHUFA auswirkt.

Viele Kreditkarten = schlechter SCHUFA Score?

Das Thema ist umso interessanter, da Banken, Kreditinstitute aber auch andere Anbieter regelmäßig Kreditkarten zu besonderen Konditionen anbieten. Nicht selten werden auch im Rahmen von Promotion-Aktionen besondere Vergünstigungen wie Bonusmeilen oder Prämien mit der Bestellung einer Kreditkarte verknüpft. So ist es heute keine Seltenheit mehr, dass manche Verbraucher im Besitz von zwei, drei oder mehr Kreditkarten sind.

Doch wie steht es in diesem Fall mit dem SCHUFA Score? Bedeuten viele Kreditkarten auch automatisch hohes Vertrauen in die Bonität des Kunden und damit einen hohen SCHUFA Score? Beeinflusst bereits der Umstand, dass ein Kunde mehrere Kreditkarten besitzt den Score oder wird der tatsächlich in Anspruch genommene Kreditrahmen als Kriterium herangezogen? Vielfach gehen hier die Meinungen auseinander.

Klar ist in jedem Fall, dass Kreditgeber prinzipiell auf Zuverlässigkeit und Beständigkeit setzen. Doch gilt ein Kunde, der mehrere Konten mit mehreren Kreditkarten besitzt, die dazu noch immer wieder wechseln, als beständig? Zeigt der Kunde nicht tatsächlich Zuverlässigkeit, wenn der eingeräumte und auch beanspruchte Kreditrahmen stets pünktlich und vollständig beglichen wurde? Zieht hier das Argument: „Ich wollte nur die besten Konditionen nutzen, sparen und Prämien mitnehmen.“?
Die Antwort gibt es im zweiten Teil dieses Artikels in einer Woche.

Bis dahin geht die Frage an unsere Leser: Wie ist Ihre Meinung zu diesem Thema? Schreiben Sie in den Kommentaren über Ihre Erfahrungen. Hat sich der Besitz mehrerer Konten und die Nutzung mehrerer Kreditkarten auf Ihren SCHUFA Score positiv oder negativ ausgewirkt?

Über Vexcash AG

VEXCASH AG, Deutschlands erste Plattform für Kurzzeitkredite. Vexcash hilft Ihnen in kurzfristig unvorhersehbaren finanziellen Situationen bis zum nächsten Gehaltseingang die Kontrolle zu behalten.