[Infografik] Durchhalten oder Scheitern: Die guten Vorsätze für das neue Jahr

Der Beginn eines neuen Jahres ist für viele auch der Beginn eines neuen Lebenabschnitts. Alte Laster sollen ad acta gelegt und neu gesteckte Ziele in Angriff genommen werden. In welchen Bereichen fassen wir uns die größten Vorsätze und wie erfolgreich sind wir bei der anschließenden Umsetzung?

VEXCASH wirft einen Blick auf das Verhalten der Deutschen bezüglich der guten Vorsätze für das neue Jahr. Worin verzeichnen wir die größten Erfolge und wobei scheitern wir kläglich? In unserer Infografik liegen die Antworten.

 

vexcash_infografik_silvester2

Klicken Sie auf die Infografik zum Herunterladen. Sie können diese jederzeit kostenlos nutzen und verbreiten.

Die beliebtesten Vorsätze: Stress vermeiden an der Spitze

Für einen Großteil der Deutschen gehören sie zu Silvester wie Knallfrösche und Bleigießen: die guten Vorsätze. Vom Verzicht auf den Glimmstängel bis zum Verlieren überschüssiger Kilos hat sich nahezu jeder schon eines solcher ambitionierten Ziele gesetzt. Zwei von fünf Deutschen fassen auch für den aktuellen Jahreswechsel gute Vorsätze. An erster Stelle stehen dabei nicht die Reduktion von Alkohol und Zigaretten, sondern mit 57 Prozent die Vermeidung von Stress.

Dauerbrenner: Sport treiben und Verlieben als gute Vorsätze

Über die Häflte der Deutschen setzt sich für das neue Jahr das Ziel, mehr Sport und Bewegung in ihrem Alltag zu integrieren. Eine gesündere Ernährung nimmt einen ähnlich hohen Stellenwert ein. 47 Prozent planen an Silvester die Umstellung ihrer Ernährung. Weniger figurbetont, doch ähnlich ehrgeizig: Ganze 12 Prozent wollen sich im neuen Jahr verlieben.

62 Prozent der Deutschen verzichten auf gute Vorsätze, weil sie diese sowieso wieder verwerfen.

Gewinne und Verluste in Millionenhöhe: Der Einfluss unserer Vorsätze auf den Handel

Die Vorsatz-Philosphie der Deutschen an Silvester hat einen immensen Einfluss auf unsere Wirtschaft. Durch den Verzicht von Alkohol- und Tabakwaren verzeichnen diese Branchen im Januar enorme Umsatzeinbußen. Die Einnahmen für Bier brechen um ein Drittel ein und der Absatz von Zigaretten fällt um ersten Quartal um 27 Prozent.

vexcash-gute-vorsaetze-rauchen

Die Gewinner der neuen lebensverändernden Maßnahmen sind dagegen die Gesundheits- und Fitness-Industrie. Die Neuanmeldungen für Diätkurse und Fitness-Studios schießen in die Höhe, letztere erwirtschaften im Januar einen Umsatz von 640 Millionen Euro. Zudem verzeichnen die Krankenkassen für Registrierungen bei Stressvermeidungsseminaren einen Anstieg von 50 Prozent.

Keine Ausdauer: Ein Viertel versagt innerhalb des ersten Monats

So nobel die guten Vorsätze auch sind, nur die wenigstens verhelfen uns zu einem dauerhaften Lebenswandel. Innerhalb der ersten 30 Tage scheitert bereits ein Viertel an ihren zu hoch gesteckten Zielen. In den nächsten zwei Monaten hängt ein weiteres Viertel die guten Vorsätze der Silvesternacht an den Nagel. Nur knapp 54 Prozent schaffen es, ihr Vorhaben länger als drei Monate durchzuhalten. Wer sein Gewicht reduzieren wollte, verliert bis zum Monat Mai durchschnittlich 2,3 Kilo. Und das obwohl nach drei Monaten nur noch zwei Drittel der Neuangemeldeten regelmäßig das Fitness-Studio ihres Vertrauens aufsuchen.

Alkohol- und Tabakkonsum steigen im Verlauf des Jahres

Auch wenn sich viele Deutsche einen gesünderen Lebensstil aneignen wollen, schaffen dies auf Dauer nur die wenigstens. Von 100 Rauchern, die ihr Laster an Silvester aufgeben wollten, gelingt nur fünf der komplette Entzug. Zur Freude der Bierbrauereien sind die Deutschen bei der Reduktion des Gerstensaftes ähnlich willensschwach. In den Sommermonaten steigt der Umsatz für Alkohol wieder um 60 Prozent.

vexcash-gute-vorsaetze-bier

 

Dieser Content wurde recherchiert und verfasst von der VEXCASH Redaktion, ihre Experten für Blitzkredite.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.